Comdirect Störung sorgt für Einsicht von fremden Kontoauszügen

Für Comdirect Kunden gibt es leider keine so guten Nachrichten. Es kam nämlich leider zu einer folgenschweren Störung, wie am 12. Juli bekannt wurde. In der Nacht von 10. auf den 11. Juli wurden routiniert Wartungsarbeiten bei der Comdirect durchgeführt. Soweit nichts Ungewöhnliches, so ist dies eine Prozedur, die mehrmals pro Jahr vorkommt, um Updates zu installieren und auch immer auf dem neuesten Stand der Sicherheitsvorkehrungen zu sein. Gerade bei sensiblen Daten, wie Bankdaten es sind, gehören Wartungsarbeiten zum Bankgeschäft dazu. Leider kam direkt am Montag die Meldung von Comdirect-Kunden, dass sie einen unfreiwilligen Einblick in Kontoauszüge (CSV-Export) von anderen Bankkunden erhielten. Die Bankkunden konnten die Kontoauszüge der letzten 30 Tagen von anderen Kunden downloaden und einsehen. Die Comdirect reagierte daraufhin umgehend und deaktivierte einige Funktionen. Wertpapieraufträge und Überweisungen konnten trotzdem erledigt und bearbeitet werden. Die Kunden bemerkten dies vor allem in Form der Funktionsstörung, die eingeblendet wurde. Der Fehler oder besser gesagt das gravierende und schwerwiegende Malheur wurde offiziell bestätigt. Die Kunden, die betroffen waren, wurden sofort informiert und die Angelegenheit wurde auch den Behörden gemeldet.

Die Kontoauszüge waren unglücklicherweise mehrere Stunden für Fremde sichtbar. Die Comdirect nahm die Schuld sofort auf sich und erklärte, dass in der Datenbank etwas durcheinandergeraten war. Aufgrund dessen wurden die Daten den falschen Kunden zugeordnet und das Drama nahm seinen Lauf.

Auswirkungen der Datenpanne
Fremde konnten die Bewegungen auf den Konten nachvollziehen. Das betrifft die Kreditkarte, das Girokonto und auch Börsentransaktionen. Scheinbar stand allerdings die Identität des Kontoinhabers nicht auf den Schriftstücken. Des Weiteren waren auch keine Überweisungen möglich. Trotzdem bemängelten die Betroffenen, dass die Überweisungen Rückschlüsse auf sie selbst zulassen könnten. Bei solch sensiblen Daten reagieren die Bürger verständlicherweise sehr ängstlich und haben Angst um ihre Daten. Diese Thematik geht schließlich alle etwas an und jeder kennt die Betrugsgeschichten, die im Internet kursieren. Die Comdirect möchte hier mit gutem Beispiel vorangehen und die Sicherheit von Kundendaten selbstverständlich vertraulich behandelt. Doch manchmal greifen selbst die stärksten Sicherheitsvorkehrungen nicht und es kommt zu einer Panne. Das Problem wurde am Vormittag sofort behoben. Am Nachmittag passierte es erneut, wie die Comdirect über die sozialen Netzwerke verkündete.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.